Lauftreff-Zeiten

Treffpunkt und Ende ist immer am Oberen Stadtplatz Hall:

Vom Beginn bis zum Ende der Sommerzeit: jeden Dienstag um 19 Uhr

Nach dem Ende der Sommerzeit wird frei trainiert. Für das Riva-Training gelten Sonderzeiten.

Sterntaler-Lauf 2016

Donnerstag, 8.12.2016 - Wir laufen für VALENTINA

Valentina ist ein kleines Mädchen, aus der Tourismus Region Hall-Wattens, mit einer schweren Beeinträchtigung.
Sie leidet an einem sehr seltenem Syndrom, von dem weltweit nur wenige Kinder betroffen sind. Das Syndrom beschreibt sich durch eine Stoffwechselerkrankung der Haut, Muskelschwäche, Blindheit und
einigen anderen Beeinträchtigungen.

Da es für eine alleinerziehende Mutter sehr schwer ist, und ein großer Teil der Therapien und Therapiemittel
meist selbst bezahlt werden muss, ist es alles andere als leicht der Kleinen die notwendigen Therapien zu ermöglichen.

Start und Ziel:
8. Dezember 2016 / 19 Uhr / UMIT-U2-Cafe
(Anmeldung ab 17:30 Uhr vor Ort)
Startgebühr: 10,- Euro
Gratis: Kinder-Punsch und Glühwein nach dem Lauf
Anschließend Spendenübergabe
Das gesamte Startgeld geht an Valentina!

SPENDEN:
Wer keine Zeit zum laufen hat, aber doch etwas spenden möchte, kann dies über das Konto des Lauftreff´s machen. Bitte "Spende für Valentina" im Verwendungszweck angeben!


Verein Lauftreff Hall in Tirol
Schlossergasse 15
6060 Hall in Tirol

Bankverbindung:
Raiffeisen Regionalbank Hall in Tirol 
BLZ: 36362 
Kontonummer: 2899
IBAN: AT33 3636 2000 0000 2899

BIC: RZTIAT22362 


Spenden können Sie auch bei nachfolgenden Haller Kaufleuten - diese haben eine Spendenbox aufgestellt:

Hier können Sie spenden:

Die Bilder zum Sterntaler-Lauf 2016 findet ihr hier.

Kontakt

LAUFTREFF HALL
Schlossergasse 15
6060 Hall in Tirol

0676 32 59 711

E-Mail schreiben

Sponsoren

Ein ganz großes Dankeschön an unsere Sponsoren:

ASVÖ Tirol
Sport Lutz
Netgraf
Holly
gasthof, brennerei & brauerei ebner
Strasser

Social Media

Kontakt

LAUFTREFF HALL
Schlossergasse 15
6060 Hall in Tirol

0676 32 59 711

E-Mail schreiben

webdesign by Gerhard Flatscher, 2016